Weihnachtsdekoration

Hier finden Sie unsere aktuellen Neuheiten für Ihr Weihnachtsfest. Es werden hier regelmäßig neue Artikel aus dem Berreich Holzkunst vorgestellt. Die wir Ihnen wärmstens an Herz legen und empfehlen. Damit Sie auch ein schönes buntes oder romantisches Weihnachtsfest erleben können geben wir Ihnen hier den Tipp rechtzeitig bestellen, da vieles in Limitierter Auflage hergestellt wird.  Wir bieten viele dieser Artikel nur auf Vorbestellung an, für alle gilt wenn weg dann erst wieder im nächsten Jahr. Lichterhäuser mit Led Beleuchtung
finden Sie hier genauso wie mit traditioneller Beleuchtung. Led Beleuchtet Lichterbogen und Winterszenen mit tollen Figuren bestückt...
 
Wundervoll verzierter Adventsleuchter zum selbstbestücken
ab 95,99 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
Schwibbogen Holz leer zum Selbstbestücken
95,99 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
XL Weihnachtspyramide elektrisch
-16%
UVP 119,99 EUR
Nur 99,90 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
Erzgebirge Lichterspitze mit weihnachtlichen Motiven
107,99 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
Adventskalender Weihnachtsstadt LED
119,00 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
Deckenpyramide "Seiffener Kirche" Ehrenfriedersdorf/Erzgebirge-Holzkunst
ab 119,99 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
Deckenpyramide Waldarbeiter Figuren
ab 119,99 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
Deckenpyramide "Moosmann" Figuren im Wald Erzgebirge-Holzkunst
ab 119,99 EUR
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
141 bis 168 (von insgesamt 183)

Weihnachten

Weihnachten zählt zu den wichtigsten Feiertagen in Deutschland. Traditionell beginnen die Festlichkeiten hierzulande an Heiligabend, aber schon vor dem ersten Advent wird, fleissig alles mit bunten Lichtern, Schwibb und Lichterbögen, Räuchermänner und vielem mehr dekoriert und geschmückt, um sich für das Fest einzustimmen.  Für viele ist der Weihnachtsgottesdienst ebenso ein fester Bestandteil wie das Festtagsessen und die Bescherung unterm Weihnachtsbaum.

Warum man sich zu Weihnachten gegenseitig beschenkt


Weihnachten wird meist auch in der Familie oder mit Freunden und mit gegenseitigem Beschenken gefeiert. Der Brauch der Bescherung der Kinder zu Weihnachten wurde um 1535 von Martin Luther als Alternative zu der Sitte des Gabengebens am Nikolaustagins Leben gerufen, um so das Interesse der Kinder auf das Fest der Geburt Christi zu lenken.In katholischen Familien fand die Bescherung der Kinder weiterhin lange Zeit am Nikolaustag statt. Hinzu kamen alte und neue Bräuche verschiedener Herkunft, zum Beispiel Krippenspiele , der Adventskranz und der Weihnachtsmann. Dieser löste in manchen Regionen das Christkind und den Nikolaus als Gabenbringer für die Kinder ab. Viele Länder verbinden weitere eigene Bräuche mit Weihnachten. Der Besuch eines Gottesdienstes am Heiligen Abend ist für viele Menschen Teil der Festtradition.

Musik zu Weihnachten


In den volkstümlichen Weihnachtsliedern des 19. Jahrhunderts zeigte sich eine Tendenz zur inhaltlichen Abschwächung der christlichen Botschaft, die teilweise bis zu einer pantheistischen Überhöhung der Weihnachtsstimmung vorstieß. So schrieb der Leipziger Lehrer Ernst Anschütz 1824 das bittere Liebesleidlied "O Tannenbaum" von August Zarnack  – das in seinem Text auf ein Volkslied aus dem 16. Jahrhundert zurückging – zum Weihnachtslied um. Daneben dominiert häufig die Darstellung  der Vorfreude auf das Fest den dogmatischen Gehalt der (sonst gut christlichen) Lieder wie in dem Adventslied "Lasst uns froh und munter sein" oder in "Kling Glöckchen, klingelingeling"
(1854). Das freudige Winterlied „Jingle Bells“ (um 1850), das ohne jeden Bezug auf das Weihnachtsfest ist, wurde allerdings erst sekundär als Weihnachtslied verwendet. Der überlieferte Bestand an Weihnachtsliedern, die ursprünglich nur im Kontext von Kirche und Familie gesungen wurde, gehörte bald auch zum Repertoire der Straßenmusikanten. Im letzten Jahrhundert begannen dann auch Kaufhäuser sowie Funk und Fernsehen sie zur Einstimmung und gezielten Werbung einzusetzen.

Quelle:https://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachten