Kalender zum selbstbefüllen

Adventskalender / Weihnachtskalender

IM EU Raum haben vor allem Kinder einen Adventskalender. Aber mittlerweile gibt es gibt es auch welchr, die eher für Erwachsene sind, aber auch für unsere geliebten Haustiere gibt es mittlerweile welche. Im Handel weit verbreitet sind Kalender, die mit weihnachtlichen Motiven bedruckt sind und an denen sich kleine Türen öffnen lassen, hinter denen sich Bilder, Sprüche, Süßigkeiten oder andere Überraschungen befinden. Ebenso werden selbstgebastelte Kalender verwendet, denen oft ein ähnliches Prinzip zugrunde liegt. Es gibt aber auch viele, die die man selber befüllen kann, umso persönlicher ist dann die Vorfreude auf das Weihnachtsfest.

Belegt ist der Brauch, die Tage bis zum Weihnachtsfest zu zählen, zuerst bei Johann Hinrich Wichern im Jahre 1838. Dieser war Leiter eines evangelischen Knabenrettungshauses in Hamburg (»Rauhes Haus zu Horn bei Hamburg«). Während der täglichen gemeinsamen Andachten, zu denen man zusammenkam und Adventslieder sang, zündete er an jedem Tag eine weitere Kerze in einem großen Leuchter an. Ab dem 19. Jahrhundert kamen dann solche Adventskalender auf, wie wir sie heute kennen, und die das Zählen der Tage durch Abreißen oder Abstreichen ermöglichten. Wahrscheinlich wurden die ersten gedruckten Adventskalender 1908 vom Verleger und Pfarrersohn Gerhard Lang aus Maulbronn in Württemberg hergestellt. Dieser war ein Kalender zum Selberbasteln – 24 Kalenderbildchen mussten vorher ausgeschnitten und in die passenden Rechtecke eines Pappkartons geklebt werden. Adventskalender mit Türchen zum Öffnen erschienen um das Jahr 1920 herum. Der erste der heute so beliebten mit Schokolade gefüllten Adventskalender kam übrigens 1958 auf den Markt.




Quelle:https://cms.vivat.de/themenwelten/jahreskreis/advent/adventskalender-ursprung.html
            https://de.wikipedia.org/wiki/Adventskalender
Adventskalender Kerze
NEU
4,99 EUR
 
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
Adventskalender Kerze weiss
NEU
4,99 EUR
 
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
Adventskalender Schlitten
NEU
89,99 EUR
 
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
XL Adventskalender mit Bewegung, Licht und Sound
NEU
189,99 EUR
 
Kein Steuerausweis gem. Kleinuntern.-Reg. §19 UStG zzgl. Versand
Zeige 1 bis 7 (von insgesamt 7 Artikeln)
Zunächst war der Weihnachtskalender vor allem Zählhilfe und Zeitmesser. Die eigentlichen Ursprünge lassen sich bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen; der erste selbstgebastelte Adventskalender stammt vermutlich aus dem Jahr 1851. Die ersten Formen kamen aus dem protestantischem Umfeld. So hängten Familien nach und nach 24 Bilder an die Wand. Einfacher war eine Variante mit 24 an die Wand oder Tür gemalten Kreidestrichen, bei der die Kinder täglich einen Strich wegwischen durften.  In katholischen Haushalten wurden hingegen  Strohhalme in eine Krippe gelegt, für jeden Tag einer, bis zum Heiligen Abend Weitere Formen des Adventskalenders waren die Weihnachtsuhr oder eine Adventskerze, die jeden Tag bis zur nächsten Markierung abgebrannt wurde.



Quellen:https://cms.vivat.de/themenwelten/jahreskreis/advent/adventskalender-ursprung.html
            https://de.wikipedia.org/wiki/Adventskalender